Wege zur Flohbekämpfung

Wege zur Flohbekämpfung
Gepostet in: Hund, Katze

Flöhe sind unangenehme Parasiten, mit denen sich Ihr Haustier anstecken kann. Die Flöhe können Symptome wie Juckreiz und Flohbisse verursachen. Flohbisse sind für Ihr Haustier schmerzhaft und können es sogar krank machen! Für die Gesundheit Ihres Hundes oder Ihrer Katze ist es sehr wichtig, Flohbefall vorzubeugen und die vorhandenen Flöhe abzutöten. Auch bei Flöhen gilt: Vorbeugen ist besser als heilen.

Bekämpfung von Flöhen bei Katzen

Wenn Ihre Katze mit Flöhen befallen ist, können Sie den Kot der Flöhe auf dem Fell sehen. Diese Exkremente sehen aus wie kleine schwarze Körnchen. Flöhe sitzen gerne auf warmen Stellen wie dem Schwanzansatz, in der Leistengegend oder in den Achselhöhlen. Nachdem Sie die Flöhe gefunden haben, ist es wichtig, sie sofort zu bekämpfen und Ihre Katze vor einer erneuten Infektion zu schützen. Glücklicherweise gibt es verschiedene Flohbekämpfungsmittel für Katzen, die oft auch vor Zecken und anderen Insekten wie Sandmücken schützen. Wir haben eine Reihe von Flohmitteln für Sie aufgelistet: 

  • Flohhalsband: Ein Flohhalsband ist ein ideales Mittel, um Ihre Katze lange Zeit vor Flöhen zu schützen. Das Seresto-Halsband zum Beispiel bietet bis zu acht Monate Schutz!
  • Floh-Spot-on: Ein Floh-Spot-on ist ein Anti-Flohmittel, das sehr einfach mit einer Pipette auf das Fell der Katze aufgetragen werden kann. Nach der Anwendung von Advantage Spot-on-Mitteln werden die Flöhe innerhalb eines Tages abgetötet und die Katze ist drei bis vier Wochen lang vor neuem Befall geschützt.
  • Flohspray: Ein Flohspray ist eine bequeme Methode, um eventuell vorhandene Flöhe abzutöten und Ihre Katze vor Neuinfektionen zu schützen. Sie können das Frontline-Spray wählen. Dieses Spray wird in einem Abstand von 10 bis 20 Zentimetern auf das Fell gesprüht. Nach dem Einmassieren der Flüssigkeit in die Haut der Katze wird diese für fünf Wochen bis maximal drei Monate geschützt.

Bekämpfung von Flöhen bei Hunden

Auch Hunde können das ganze Jahr über von Flöhen befallen werden. Wie bei Katzen erkennt man Flöhe an ihrem schwarzen, körnigen Kot, den man auf dem Fell des Hundes findet, wenn dieser befallen ist. Zum Glück gibt es auch für Hunde verschiedene Schädlingsbekämpfungsmittel, die Ihren Vierbeiner vor Flöhen, aber auch vor Zeckenbissen und anderen lästigen Insekten schützen können:

  • Flohhalsband: Für einen mehrmonatigen Schutz vor Flöhen ist ein Flohhalsband die ideale Lösung. Nach dem Anlegen des Seresto-Halsbandes ist Ihr Hund bis zu acht Monate lang geschützt!
  • Floh-Spot-on: Ein Floh-Spot-on besteht aus Tropfen, die einfach mit einer Pipette auf die Haut am Halsansatz oder zwischen den Schulterblättern aufgetragen werden. Das Spot-on von Advantage tötet die vorhandenen Flöhe innerhalb eines Tages ab und Ihr Hund ist dann vier Wochen lang vor einem erneuten Befall geschützt.
  • Flohspray: Mit einem Flohspray können Sie die vorhandenen Flöhe leicht abtöten und Ihren Hund für mehrere Wochen vor neuem Befall schützen. Auch für Hunde können Sie Frontline Anti-Floh-Spray verwenden. Wie bei Katzen hat dieses Spray eine Wirkungsdauer von mindestens fünf Wochen und maximal drei Monaten.
  • Flohshampoo: Für Hunde schließlich können Sie ein Flohshampoo wählen. Wenn Sie Ihren Hund mit Defencare Shampoo waschen, werden vorhandene Flöhe innerhalb weniger Stunden abgetötet. Anschließend ist Ihr Hund für ein bis zwei Wochen vor Flöhen geschützt. Ein Flohshampoo ist ein hervorragendes Mittel zur Flohbekämpfung.

Befreien Sie Ihr Zuhause von Flöhen

Wussten Sie, dass sich nur 5 % der Flöhe auf Ihrem Haustier befinden? Die überwiegende Mehrheit der Flöhe befindet sich in Ihrer Wohnung selbst, wo sie sich schnell vermehren können, wenn Sie nichts dagegen unternehmen. Die beste Möglichkeit, einen Flohbefall in der Wohnung zu bekämpfen, ist gründliches Staubsaugen. Achten Sie besonders auf die Stellen, an denen Ihre Haustiere häufig sitzen. Nach dem Staubsaugen können Sie den Staubsaugerbeutel direkt in den Behälter im Freien legen, da die Floheier nicht immer absterben, wenn sie sich im Staubsaugerbeutel befinden. Neben dem Staubsaugen ist es auch wichtig, die Textilien im Haus so heiß wie möglich zu waschen. Besonders die Körbe, auf denen Ihre Haustiere sitzen, können eine Brutstätte für Flöhe sein, aber es ist auch sehr ratsam, andere Decken, Kissen, Teppiche gründlich zu reinigen. Wenn Sie das Haus gründlich gesaugt haben, können Sie immer noch ein Anti-Floh-Umgebungsspray verwenden, um die letzten Flöhe abzutöten und die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Befalls deutlich zu verringern.

24. November 2021
Finden Sie diesen Blogbeitrag interessant?
0
0