Ihre Katze mit in den Urlaub nehmen

Ihre Katze mit in den Urlaub nehmen
24. November 2021

Ihre Katze mit in den Urlaub nehmen

Ihre Katze mit in den Urlaub nehmen? Zuerst raten wir Ihnen, sich genau zu überlegen, ob Sie Ihre Katze damit glücklich machen. Eine Katze ist ein echtes Gewohnheitstier und hält sich am liebsten in ihrer gewohnten Umgebung auf. Jemand, der Ihre Katze zu Hause füttern und pflegen kann, ist oft die beste Lösung, wenn Sie selbst in den Urlaub fahren. Wenn das nicht möglich ist, kann auch ein professioneller Tierpfleger oder eine Katzenpension eine gute Option sein.

Gehört Ihre Katze zu den besonderen Katzen, die gerne in den Urlaub fahren? Oder gibt es einen anderen Grund, mit Ihrer Katze zu reisen? Dann lesen Sie hier welche Dinge nötig sind, um gut vorbereitet zu gehen.

Einfurbestimmungen für Katzen variieren je nach Land

Wenn Sie mit Ihrer Katze ins Ausland reisen, empfehlen wir Ihnen, sich rechtzeitig über die Einfuhrbestimmungen für Katzen im jeweiligen Land zu erkundigen. Ihre Katze benötigt für alle Länder einen Reisepass, Chip und eine Impfung gegen Tollwut. Diese Impfung kann ab einem Alter von 12 Wochen erfolgen und muss mindestens drei Wochen vor Ausreise erfolgen und im Reisepass dokumentiert werden. Darüber hinaus können Länder zusätzliche Regeln haben, über die Ihr Tierarzt Sie informieren kann.

Sicheres Reisen mit Ihrer Katze

Zuallererst ist es wichtig, Ihre Katze niemals lose im Auto zu transportieren. Eine gute Transportbox ist sicher und bequem für Ihre Katze und für Sie selbst, damit Sie beim Autofahren nicht gestört werden. Außerdem ist es bei einer langen Autofahrt wichtig, Ihre Katze ausreichend trinken zu lassen und gelegentlich eine Pause einzulegen. Lassen Sie Ihre Katze niemals im Auto, auch nicht für einen Moment. Ein Auto heizt sich sehr schnell auf, was zu einer Überhitzung führen kann. Halten Sie Ihre Katze auf Parkplätzen immer mit einem Geschirr an der Leine, damit sie nicht wegläuft. Schließlich können Sie Ihrer Katze auf verschiedene Weise die Reise angenehmer machen:

  • Reisen ist für eine Katze sehr aufregend. Um Stress während der Fahrt zu reduzieren, können Sie Ihre Katze ein beruhigendes Nahrungsergänzungsmittel wie Zylkène oder Telizen geben. Diese Ergänzungsmittel wirken beruhigend, ohne das Tier zu sedieren. Feliway Spray im Auto und Transportbox wirkt auch entspannend. Eine Decke mit dem Geruch von Zuhause kann zusätzliche Sicherheit bieten.
  • Leidet Ihre Katze an Reisekrankheit wie Übelkeit, Sabbern und Erbrechen? Dann kann ein Antiemetikum vor der Reise dies verhindern. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach einem Rezept. Reisekrankheit entsteht, weil das Gleichgewichtsorgan während der Fahrt gestört wird.

Schutz Ihrer Katze vor Krankheiten im Ausland

Ihre Katze braucht einen guten Floh- und Zeckenschutz, um durch Zecken übertragene Krankheiten zu vermeiden, wenn Sie Ihre Katze mit in den Urlaub nehmen. Außerdem gibt es in Südeuropa eine Mücke, die Ihre Katze mit Herzwürmern infizieren kann. Eine Wurmkur gegen Herzwürmer, wie Milpro Katze, ist daher bei der Heimkehr und einen Monat später wichtig. Entwurmen Sie Ihre Katze bei einem längeren Aufenthalt in Südeuropa monatlich mit einem Mittel gegen Herzwürmer.

Was sonst noch mitnehmen wenn Sie Ihre Katze mit in den Urlaub nehmen?

Nehmen Sie während des gesamten Urlaubs ausreichend Nahrung und eventuelle Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel für Ihre Katze mit. Es ist auch ratsam, einige Erste-Hilfe-Artikel mitzunehmen. Ein letzter Tipp, den wir Ihnen noch geben möchten: Suchen Sie schon zu Hause die Kontaktdaten eines Tierarztes in der Nähe Ihrer Urlaubsadresse nach, falls Ihre Katze unerwartet erkrankt.

 Wir wünschen Ihnen und Ihrer Katze(n) eine gute Fahrt!