Wie eine Zecke bei Ihrem Hund entfernen?

Wie eine Zecke bei Ihrem Hund entfernen?
24. November 2021

Wie eine Zecke bei Ihrem Hund entfernen?

Wenn Ihr Hund viel draußen herumläuft, sollten Sie auf Zecken achten und nach einem Spaziergang den gesamten Körper Ihres Hundes sorgfältig überprüfen. Zecken sind nämlich in unserem Lebensumfeld weit verbreitet und halten sich hauptsächlich in niedriger Vegetation (langes Gras und Büsche) auf. Am Körper Ihres Vierbeiners halten Zecken sich bevorzugt an warmen und feuchten Stellen auf. Beispiele sind die Achselhöhlen und die Leistengegend. Sie können eine vollgesogene Zecke ganz einfach erkennen, es ist jedoch auch wichtig auf nicht vollgesogene Zecken oder nicht ausgewachsene Stadien der Zecke (Larven, Nymphen) bedacht zu sein. Eine Zecke ist ein kleines Insekt, kann aber die schwere Infektionskrankheit Lyme übertragen. Die häufigsten Beschwerden, die diese Krankheit bei Hunden verursachen kann, sind Gelenkentzündungen, Fieber, Appetitlosigkeit und Lethargie.

Wie eine Zecke bei einem Hund entfernen?

Wenn Sie bei Ihrem Hund eine Zecke gefunden haben, gilt es diese so schnell wie möglich zu entfernen. Es ist am besten, wenn dies innerhalb von 24 Stunden erfolgt. Innerhalb dieses Zeitraums ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Krankheit übertragen wurde, nämlich noch gering. Eine Zecke entfernen Sie am besten mit Hilfe einer Zeckenpinzette oder eines Zeckenhakens. Ergreifen Sie die Zecke mit der Zeckenpinzette so nah wie möglich an der Haut und ziehen Sie sie gerade noch oben heraus. Überprüfen Sie nach diesem Vorgang, ob alle Teile der Zecke entfernt wurden und desinfizieren Sie anschließend die Oberfläche mit Betadine. Dadurch wird das Risiko, dass eine Narbe zurückbleibt, verringert. Fällt es Ihrem vierbeinigen Freund schwer still zu sitzen? Bitten Sie in dem Falle jemanden, den Hund festzuhalten, damit der Entfernungsvorgang leichter fällt.

Beugen Sie Zecken bei Ihrem Hund vor

Vorsicht ist besser als Nachsicht und dies ist auch sicherlich bei Zecken der Fall. Wir empfehlen, von März bis Ende Oktober wachsam zu sein, da in diesem Zeitraum die meisten Zecken aktiv sind. Es ist wichtig, Ihren Hund in diesem Zeitraum vorbeugend zu behandeln, um so eine Übertragung von Krankheiten zu verhindern. Neben Zeckenpinzette und Zeckenhaken hat Pharmacy4pets verschiedene Produkte im Angebot um Ihren Hund vor diesen lästigen Biestern zu schützen. Wir haben eine Reihe dieser Produkte aufgelistet.

  1. Frontline Spray: Dieses Spray kann sowohl zur Behandlung als auch vorbeugend angewendet werden. Mit dem Spray sollte das gesamte Fell von einer Entfernung von 10-20 cm aus, dem Strich des Fells entgegen, besprüht werden. Massieren Sie nach dem Einsprühen mit der Flüssigkeit das Fell Ihres Hundes, damit das Produkt gut zur Haut vordringen kann. Das Spray ist höchstens 4 Wochen lang wirksam. Nach diesem Zeitraum können Sie die Behandlung wiederholen, um Ihrem Vierbeiner erneut Schutz zu bieten.
  2. Amflee Spot-on: Diese Behandlung können Sie zur Zeckenprävention einsetzen. Das Produkt kann ganz einfach mit der Spot-on-Pipette verabreicht werden, worin die Tropfen enthalten sind. Es wird für jede Gewichtsklasse eine eigene Variante angeboten. Die Anwendungsmenge beträgt eine Pipette pro Behandlung, welche Sie auf der Haut Ihres Hundes ausdrücken. Dies kann am unteren Ende des Halses oder zwischen den Schulterblättern erfolgen. Wir empfehlen, bis zu 2 Tage nach der Behandlung Ihren Hund nicht zu baden oder schwimmen zu lassen. Amflee ist bis zu 4 Wochen lang wirksam.
  3. Seresto Halsband: Dieses bietet den längsten Schutz, nämlich 8 Monate lang. Wirkstoffe in dem Halsband verhindern, dass Zecken sich an die Haut Ihres vierbeinigen Freundes festheften. Es wird empfohlen, das Halsband nicht bei Welpen unter 7 Wochen anzuwenden oder wenn Ihre Vierbeinerin trächtig ist oder stillt. Darüber hinaus gibt es zwei verschiedene Größen und das Halsband ist zudem wasserdicht und geruchlos. Achten Sie beim Anlegen um den Hals Ihres Hundes darauf, dass zwischen Hals und Halsband zwei Finger Platz bleiben.

Vergessen Sie nicht neben Ihrem Haustier auch sich selbst mit einem Zeckenschutzmittel zu schützen, wenn Sie spazieren gehen!