Ab 59€ Versand nur 2,95€ (mit Ausnahme der Schweiz) mehr Informationen

Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Flubenol

Leidet Ihr Hund oder Ihre Katze an Würmern? Es ist sehr wichtig, Würmer zu behandeln. Abgesehen davon, dass es wichtig für die Gesundheit Ihres Haustieres ist, sind einige Wurmarten auch ansteckend für Menschen. Das Flubenol-Sortiment besteht aus einer Entwurmungspaste, die sowohl für Hunde als auch für Katzen geeignet ist. Der Wirkstoff in dieser Paste ist Flubendazol. Flubenol kann bei den folgenden Arten von Würmern verabreicht werden:

Hunde:

• Spulwürmer

• Peitschenwürmer

• Hakenwürmer

• Bandwürmer

Katzen:

• Spulwürmer

• Hakenwürmer

• Bandwürmer

Um Würmer beim Haustier zu behandeln, ist es ratsam, Flubenol regelmäßig zu verabreichen. Die Wurmpaste schmeckt gut und sollte oral verabreicht werden. Es gibt verschiedene Methoden, um Ihrem Haustier die Paste zuzuführen. Sie können die genaue Dosierung der Paste direkt in den Mund des Haustieres spritzen. Darüber hinaus ist es auch möglich, die Paste unter das Futter zu mischen, wodurch jedes Haustier die Paste erhalten kann, auch wenn Ihr Haustier Schwierigkeiten mit der Einnahme von Medikamenten hat. Schließlich ist es bei Katzen auch möglich, die Dosierung der Paste auf die Vorderpfoten aufzutragen. Ihre Katze leckt die Paste selbst ab, wenn sie sich die Pfoten sauber leckt.

Wie oft können Sie Flubenol verabreichen?

Wie oft Flubenol verwendet werden kann, hängt vom Alter des Haustieres ab. Welpen sollten im Alter von 2, 4, 6 und 8 Wochen entwurmt werden. Danach sollten die Welpen alle zwei Monate entwurmt werden bis sie ein Alter von 6 Monaten erreicht haben. Gleichzeitig mit der Entwurmung der Welpen sollte auch die stillende Hündin entwurmt werden. Alle anderen Hunde sollten zweimal im Jahr entwurmt werden. Was Katzen betrifft sollten Jungkatzen im Alter von 4, 6 und 8 Wochen entwurmt werden. Danach sollten sie alle zwei Monate entwurmt werden, bis sie 6 Monate alt sind. Auch hier sollte die stillende Katze gleichzeitig mit den Kätzchen entwurmt werden. Letztendlich ist es wichtig, alle anderen Katzen zweimal im Jahr zu entwurmen.

Dosierung von Flubenol

Die Menge an Flubenolpaste und die Häufigkeit der Verabreichung hängen vom Alter und der Größe des Haustieres ab. Bei Infektionen mit Spulwürmern und Hakenwürmern sollten 2 Tage lang 22 mg (0,5 ml) Flubenol pro Kilogramm Körpergewicht und Tag verabreicht werden. Bei anderen Arten von Würmern können 3 Tage lang 22 mg (0,5 ml) pro Kilogramm Körpergewicht und Tag verabreicht werden. Weitere Informationen zu diesem Arzneimittel finden Sie in der Packungsbeilage. Haben Sie weitere Fragen oder treten bei Ihrem Haustier nach der Verabreichung von Flubenol Beschwerden auf?

Mehr Informationen



1 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge