Ab 59€ Versand nur 2,95€ (mit Ausnahme der Schweiz) mehr Informationen
Geschlossen: Christi Himmelfahrt (26. Mai) und Pfingstmontag (6. Juni).

Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Seresto halsband kat

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Seresto Halsband Katze | 38 cm


Kurzübersicht

Seresto ist ein innovatives Katzenhalsband welches bis zu 8 Monate gegen Flöhe und Zecken schützt. Seresto enthält die Wirkstoffe Imidacloprid und Flumethrin. Seresto wirkt sowohl gegen erwachsene Flöhe als Floh-Larven während 7-8 Monate. Seresto tötet Zecken für 8 Monate und hat auch eine Abwehrwirkung gegen Zecken. Die Abwehrwirkung verhindert dass Zecken sich von Ihrem Haustier ernähren und reduziert dadurch das Risiko von Zeckenübertragene Erkrankungen. Darüber hinaus reduziert Seresto das Risiko einer Infektion mit Leishmania infantum durch Übertragung durch Sandmücken bis zu 8 Monate. Seresto wirkt nicht gegen Milben.

Das Anti-Parasiten Halsband von Bayer ist nur zur äußeren Anwendung geeignet, ist wasserdicht und geruchsneutral. Durch die spezielle ‘Polymermatrix’ befindet sich die größte Konzentration der Wirkstoffe auf der Innenseite des Halsbandes, und ist diese Konzentration auf der Außenseite des Halsbandes relativ gering. Seresto ist daher sehr sicher in der Anwendung. Seresto ist daher auch für andere Tiere und Kinder sicher. Der Wirkstoff befindet sich nicht auf der Außenseite des Bandes, sondern haftet auf der Sebumschicht der Haut. Daher gilt der Band als sicher. Dies wurde auch durch eine Reihe von Sicherheitsstudien unter den Anwendern bestätigt. So kann das Tier nach dem Anlegen des Bandes sicher gestreichelt werden. Achten Sie darauf, dass ein Kind den Band nicht länger als 15-20 Minuten hält. 

Seresto kann Kätzchen ab 10 Wochen angewendet werden. Hinweis: Kätzchen wachsen schnell, also lockern Sie das Band rechtzeitig.

Beim Anlegen des Halsbandes ist es wichtig sicher zu stellen dass sich keine Reste der Plastikverbindungen mehr innenseitig am Halsband befinden. Legen Sie das Halsband nun um den Hals des Tieres, ohne es dabei zu fest zu ziehen. Es sollte möglich sein, zwei Finger zwischen Halsband und Hals des Tieres zu legen. Bitte ziehen Sie das überstehende Ende des Halsbandes durch die Laschen. Nach Anwendung des Halsbandes werden die Wirkstoffe über den Rest des Körpers verteilt.

Seresto für Katzen
Länge: 38 cm
Enthält: 1,25 Gramm Imidacloprid und 0,56 Gramm Flumethrin

0.098 Kilogramm

Verfügbarkeit: Lieferbar

32,01 €
  • inkl. MwSt. Versandkosten (DE & AT): 2,95€ (für Bestellungen ab 59€), 4,95€ (30€ - 59€) und 5,95€ (bis 30€) - Versandkosten Spezifikationen

ODER

Details

Seresto 1,25 g + 0,56 g Halsband für Katzen
Halsband mit anhaltender repellierender und akarizider Wirkung gegen Zecken und abtötender Wirkung gegen Flöhe bei der Katze.

Zusammensetzung:
Ein Halsband mit einer Länge von 38 cm (12,5 g) enthält:
Wirkstoffe: 1,25 g Imidacloprid, 0,56 g Flumethrin.

Sonstige Bestandteile: Titandioxid (E 171), Eisenoxid schwarz (E 172), Dibutyladipat, Propylenglycoldicaprylocaprat, Epoxidiertes Sojabohnenöl, Stearinsäure, Polyvinylchlorid.

Darreichungsform:
Halsband. Graues, geruchsneutrales Halsband.

Zieltierarten:
Katze

Anwendungsgebiete:
Zur Vorbeugung und Behandlung von Flohbefall (Ctenocephalides felis) mit einer Wirkungsdauer von 7 bis 8 Monaten. Die Wirksamkeit gegen Flöhe beginnt sofort nach dem Anlegen des Halsbandes. Das Tierarzneimittel verhindert die Entwicklung von Flohlarven in der unmittelbaren Umgebung des Tieres für 10 Wochen. Seresto® kann als Teil der Behandlungsstrategie bei durch Flohstiche ausgelöster allergischer Hautentzündung (Flohallergiedermatitis, FAD) angewendet werden.

Das Tierarzneimittel hat eine anhaltend akarizide (abtötende) Wirkung gegen Zeckenbefall mit Ixodes ricinus und Rhipicephalus turanicus und repellierende (anti-feeding = die Blutmahlzeit verhindernde) Wirkung gegen Zeckenbefall mit Ixodes ricinus, mit einer Wirkungsdauer von 8 Monaten. Das Tierarzneimittel ist wirksam gegen Larven, Nymphen und adulte Zecken.

Es ist möglich, dass Zecken, die zum Zeitpunkt der Behandlung bereits an der Katze vorhanden sind, nicht innerhalb der ersten 48 h nach Anlegen des Halsbandes getötet werden und angeheftet und sichtbar bleiben. Deshalb sollten die Zecken, die zum Behandlungszeitpunkt bereits auf der Katze befindlich sind, entfernt werden. Der Schutz vor Befall mit neuen Zecken beginnt innerhalb von zwei Tagen nach Anlegen des Halsbandes.

Idealerweise sollte das Halsband vor Beginn der Floh- oder Zeckensaison angewendet werden.

Gegenanzeigen:
Nicht anwenden bei jungen Katzen mit einem Alter von weniger als 10 Wochen. Nicht anwenden, bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile.

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:
Die Zecken werden gewöhnlich innerhalb von 24 bis 48 Stunden, nach dem Befall des Wirtstieres und  ohne Aufnahme einer Blutmahlzeit, abgetötet und fallen ab. Das Anheften einzelner Zecken nach der Behandlung kann nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund kann, unter ungünstigen Bedingungen, eine Übertragung von Infektionserregern durch Zecken nicht vollständig ausgeschlossen werden. Wie bei allen topisch angewendeten Langzeit-Medikamenten kann in Phasen mit starkem saisonalem Haarausfall durch den Verlust des in diesen Haaren gebundenen Wirkstoffs ein leichter Rückgang der Wirksamkeit eintreten. Die Zufuhr des Wirkstoffs durch das Halsband beginnt sofort, so dass die volle Wirksamkeit ohne zusätzliche Behandlung oder Austausch des Halsbandes wieder hergestellt wird. Für die optimale Kontrolle des Flohproblems bei stark befallenen Haushalten, kann es notwendig sein, die Umgebung mit einem geeigneten Insektizid zu behandeln.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:
Das Tierarzneimittel ist wasserbeständig. Auch wenn das Tier nass wird, behält es seine Wirksamkeit.

Allerdings sollte längeres und intensives Durchnässen, sowie gründliches Einseifen vermieden werden, da die Wirkdauer des Tierarzneimittels dadurch verkürzt sein kann. Studien haben gezeigt, dass ein monatliches Shampoonieren oder Eintauchen im Wasser die 8-Monats-Wirksamkeit gegen Zecken nach erneuter Verteilung des Wirkstoffes im Fell nicht signifikant verkürzt, wohingegen die Wirksamkeit gegen Flöhe, beginnend mit dem 5. Monat, allmählich sank.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:
Den Beutel mit dem Halsband bis zum Gebrauch in der Umverpackung belassen. Wie bei allen Tierarzneimitteln darf es kleinen Kindern nicht gestattet werden, mit dem Halsband zu spielen oder es in den Mund zu nehmen. Tieren, die das Halsband tragen, sollte es nicht erlaubt werden, im selben Bett wie ihre Besitzer zu schlafen. Das gilt insbesondere für Kinder. Personen, mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den Inhaltsstoffen des Halsbandes, sollten den Kontakt mit dem Halsband vermeiden. Mögliche Reste oder abgeschnittene Teile des Halsbandes sind unverzüglich zu entsorgen (siehe Abschnitt Dosierung und Art der Anwendung). Waschen Sie nach dem Anlegen des Bandes die Hände mit kaltem Wasser.

Nebenwirkungen:
Gelegentlich werden innerhalb der ersten Tage nach Anlegen des Halsbandes bei Tieren, die es nicht gewöhnt sind ein Halsband zu tragen, geringgradig ausgeprägte Verhaltensauffälligkeiten beobachtet, wie bspw. Kratzen an der Stelle, an der das Band angelegt ist. Es muss gewährleistet sein, dass das Halsband nicht zu eng angelegt ist.

Durch das Halsband können an der Anwendungsstelle geringgradige Reaktionen wie Juckreiz, Rötung und Haarverlust auftreten. Diese Reaktionen treten gelegentlich auf und klingen üblicherweise ohne die Notwendigkeit der Entfernung des Bandes innerhalb von 1-2 Wochen wieder ab. In einzelnen Fällen ist es jedoch angeraten, das Halsband zeitweise zu entfernen, bis die Symptome abgeklungen sind.

In seltenen Fällen können an der Stelle, an der das Band angelegt ist, Reaktionen wie Dermatitis, Entzündung, Ekzem oder Läsionen auftreten. In diesen Fällen wird empfohlen, das Band abzunehmen.

Außerdem können in seltenen Fällen anfänglich leichte und vorübergehende Reaktionen wie Depression, veränderte Futteraufnahme, Speicheln, Erbrechen und Durchfall auftreten. Wie bei anderen Produkten,  die auf der Haut angewendet werden, kann bei überempfindlichen Tieren eine Kontaktallergie der Haut auftreten.

Anwendung während Trächtigkeit und Laktation :
Laborstudien mit Flumethrin oder Imidacloprid an Ratten und Kaninchen zeigten keine Auswirkung auf die Fruchtbarkeit und Reproduktion sowie teratogenen oder foetotoxischen Wirkungen. Es wurden keine Verträglichkeitsstudien zur Anwendung des Tierarzneimittels in der Zieltierart während der Trächtigkeit und Laktation durchgeführt. Das Tierarzneimittel wird deswegen nicht für tragende und laktierende Katzen empfohlen.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:
Keine bekannt.

Dosierungsanleitung mit Art und Dauer der Anwendung:
Zur Anwendung auf der Haut. Ein Halsband pro Tier zum Anlegen um den Hals.Katzen erhalten ein Seresto® Halsband mit 38 cm Länge.Nur zur äußerlichen Anwendung.Das Halsband unmittelbar vor der Anwendung aus der Schutzhülle entnehmen. Entrollen Sie das Halsband und stellen Sie sicher, dass sich keine Reste der Plastikverbindungen innenseitig am Halsband befinden. Legen Sie das Band um den Hals des Tieres, ohne es dabei zu fest zu ziehen (Hinweis: es sollte möglich sein, zwei Finger zwischen Halsband und Hals zu legen). Das überstehende Ende des Halsbandes durch die Laschen ziehen und überstehende Längen von mehr als 2 cm abschneiden.

Das Halsband sollte ohne Unterbrechung über die 8 Monate Wirkungsdauer getragen und danach entfernt werden. Das Halsband sollte regelmäßig überprüft werden und, wenn notwendig, die Passgenauigkeit, besonders bei schnell wachsenden jungen Katzen, angepasst werden. Dieses Halsband wurde mit  einem Sicherheits-Verschluss entwickelt. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass sich die Katze verfängt, reicht ihre eigene Kraft aus, um das Halsband zur schnellen Befreiung zu weiten.

Überdosierung:
Aufgrund der Eigenschaften des Halsbandes sind Überdosierungen unwahrscheinlich und Anzeichen  einer Überdosierung nicht zu erwarten. Bei einer Überdosierung durch 5 gleichzeitig angelegte Halsbänder über einen Zeitraum von 8 Monaten bei erwachsenen Katzen und über 6 Monate bei 10 Wochen alten Kätzchen wurden keine anderen Nebenwirkungen beobachtet, als in Abschnitt Nebenwirkungen beschrieben. Im unwahrscheinlichen Fall der Aufnahme des Halsbandes durch das Tier können leichte Magen- Darm Unverträglichkeiten (z.B. weicher Kot) auftreten.

Wartezeit:
Nicht zutreffend.

Unverträglichkeiten:  
Keine bekannt.

Besondere Lager- und Aufbewahrungshinweise:
Für dieses Tierarzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Art und Beschaffenheit des Behältnisses:
Dose mit einem 38 cm langen Halsband aus Polyvinylchlorid verpackt in einem Beutel aus PETP/PE.



Weiter lesen

Video

Zusatzinformation

Tier Katze, Katzenbaby
Verschreibungspflichtig Niederlande Nein
Verschreibungspflichtig Deutschland Ja
Verschreibungspflichtig Frankreich Nein
Verschreibungspflichtig Spanien Nein
Weitere Angaben