Ab 59€ Versand nur 2,95€ (mit Ausnahme der Schweiz) mehr Informationen

Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zecken bei Katzen

  • Halsband Halsband
  • Spot-on Spot-on
  • Spray Spray

Leidet meine Katze unter Zecken?
 
Zecken kommen sehr oft vor in unserer Umgebung und befinden sich vor allem in der niedriger Vegetation (hohes Gras, Wiesen, Gebüsch). Es ist daher sehr wichtig um Ihre Katze zu kontrollieren nachdem die Katze außer Hause ist gewesen. Zecken können überall in den Körper vorkommen, aber vor allem haben sie eine Vorliebe für warme, feuchten Orten wie die Achsel und die Leiste. Ein vollgesaugte Zecke ist mühelos zu erkennen, aber beachten Sie auch nicht vollgesaugte Zecke oder unreife Stadien (Larven, Nymphen). Wenn Sie eine Zecke erkennen bei Ihre Hund, dann ist es wichtig um so schnell wie möglich (in jedem Fall innerhalb von 24 Stunden) die Zecke zu entfernen. Wenn Sie eine Zecke innerhalb von 24 Studenten entfernen, hat es eine kleine Chance dass Krankheiten übertragen werden. Das Entfernen von eine Zecke können Sie am besten machen mit eine Zeckenzange. Betäuben Sie die Zecke nicht davor! Greifen Sie die Zecke so nah an der Haut, wie es Ihnen möglich ist. Dann ziehen Sie die Zecke lang von der Einstichstelle weg. Kontrollieren Sie ob alle Teilen von die Zecke entfernt sein und desinfizieren Sie dann die Wunde mit Betadine (Jod Lösung) oder 70% Alkohol. Sie können Zecken vorkommen bei Ihre Katze durch regelmäßig, präventiv die Katze zu behandeln gegen Zecken.

Welche Zecken kann meine Katze bekommen?

Zecken sind kleine Parasiten mit acht Füße. Zecken haben vier verschiedene Lebensphasen; Ei, Larve, Nymphe und erwachsene Zecke. Bei jede Phase ernährt die Zecke sich auf Mensen oder Tiere (Zwischenwirt), nachdem er sich entwickeln kann nach die nächste Phase oder Eier zu legen. Ohne eine Zwischenwirt können Zecken nicht überleben. Zecken können Krankheitserreger mit sich tragen, die möglicherweise übertragen können werden bei einen Zeckenbiss. Auch kann einen Zeckenbiss führen zu leichte Hautreizung und Infektionen. In Europa kommen verschiedene Zecken vor:  

  • Schafzecke (Ixodes Ricinus). Die Schafzecke ist die häufigsten Zecke bei Katze in Europa. Die Schafzecke kann die Lyme-Borreliose (Borrelia Burgdorferi Bakterie) übertragen. Die verschiedene Lebensphasen von die Schafzecke brauchen andere Zwischenwirte um sich zu ernähren. Auf diese Weise ernähren die Larven sich meistens mit Blut von Nagetiere und Vögel, aber manchmal auch von unsere Haustiere. Nymphe kommen vor bei die meiste Säugetiere und Vögel. Erwachsene Zecken ernähren sich hauptsächlich mit Blut von größere Säugetiere, wie Hirschen und Schweine, aber auch von Hunde und Katzen. Menschen können in alle Phasen infiziert werden.
  • Dermacentor Reticulatis Zecke. Die Dermacentor Reticulatis Zecke kommt ursprünglich vor in (Sub)Tropischen Gebieten, aber hat sich im Moment auch verbreitet nach Nordeuropa. Diese Zecke kann schwere Krankheiten wie Babesiosis übertragen auf Hunde. Katzen scheinen weniger empfindlich zu sein für Babesiosis.

Wie oft sollte ich meine Katze gegen Zecken behandeln?

Die meiste Zecke sind aktiv von März bis zum Ende von Oktober. Währende dieser Zeit, ist es darum sehr wichtig um Ihre Katze präventiv zu behandeln mit Zeckenmitteln um Zeckenbisse zu vermeiden. Da sind viele verschiedene Zeckenmitteln verfügbar. Sofort gibt es die Spot-on Mitteln (Pipette) die man im Allgemeinen monatlich brauchen ein zu geben. Weiter gibt es noch die Sprays und Zeckenbänder die in die Wirkungsdauer variieren von eine Woche bis acht Monate. Auch gibt es Mitteln die sowohl gegen Zecke und Flöhen Wirksam sein. Abhängig von Ihre Situation können Sie das Mittel wählen das im Moment am besten passt.

Weiter lesen



Artikel 1 bis 9 von 14 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 14 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge